Kontaktmöglichkeiten:

  • bei Krankheit:    07503.921.311
  • Herr Baumann: 07503.921.310
  • Lehrerzimmer:  07503.921.314

  
  

Terminplan

Wilhelmsdorfer Schüler zu Gast im Europaparlament Straßburg

Am Mittwoch, den 13.03.2019, begaben sich die 14 Schülerinnen und Schüler des Neigungsfachs Französisch (Kursstufe 2) zusammen mit ihrem Lehrer Thomas Mohr auf Exkursion nach Straßburg. Es stand ein Besuch des Europaparlaments sowie ein Gespräch mit der Europaabgeordneten Maria Heubuch (Bündnis 90/Die Grünen) aus dem Landkreis Ravensburg an.

Politik zum Anfassen

Zunächst ging es mit dem Zug von Ravensburg nach Straßburg und dort sogleich mit der Straßenbahn ins Europaparlament. Dort fühlte es sich zunächst wie auf einem Flughafen an, als die strengen Sicherheitskontrollen zu überstehen waren. Danach wurden die Wilhelmsdorfer von einer charmanten Französin zunächst durchs Europaparlament geführt und unter anderem in einem 360°-Kinosaal über die Funktionsweise des Europaparlaments sowie über die verschiedenen Abgeordneten und Fraktionen informiert. Danach durfte die Gruppe für eine Stunde auf die Besuchertribüne des Plenarsaals und hatte die Gelegenheit, einer Debatte über europäisch-amerikanische Handelsbeziehungen mit der EU-Kommissarin für Handel, Cecilia Malmström, beizuwohnen. Direkt im Anschluss stand die Begegnung mit der Europaabgeordneten Maria Heubuch auf dem Programm, die sich kurz vorstellte und auf gut vorbereitete Schülerfragen antwortete. Abschließend informierte Axel Heyer in einem lebhaften Vortrag über spannende Facetten des Parlamentarierlebens und über die Komplexität der Dolmetscher-Berufe. Nach soviel Input durfte auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Die Wilhelmsdorfer Reisegruppe besuchte – als kulinarischer Höhepunkt – das typisch elsässische Restaurant Flams in der Altstadt von Straßburg, das verschiedene Varianten des Flammkuchens – zur Freude der hungrigen Reisegruppe – als „all-you-can-eat“-Menü servierte. Am folgenden Tag besichtigten die Wilhelmsdorfer gemeinsam das Straßburger Münster, bevor die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit bekamen, die vielfältigen Straßburger Einkaufsmöglichkeiten wahrzunehmen. Mit der Heimfahrt am Nachmittag endete eine sehr informative Exkursion, die nicht nur inhaltlich spannend, sondern auch von einer ausgesprochen harmonischen und vertrauensvollen Gruppenatmosphäre getragen war.Thomas Mohr