Wilhelmsdorfer Oberstufenschüler erleben Kunst hautnah

    Schülerinnen und Schüler des Leitungsfachs Kunst besuchen in einer Fachexkursion eine umfangreiche Einzelausstellung des britischen Bildhauers Antony Gormley (*1950 London) im SCHAUWERK Sindelfingen. Sie gilt als bedeutendste Werkschau des Künstlers, die je in Deutschland gezeigt wurde.

    "Gerade in der Kunst ist es wichtig, nicht nur darüber zu reden, sondern sie hautnah zu erleben", erklärt Christiana Zimmermann, Kunstlehrerin am Gymnasium Wilhelmsdorf, die Motivation für die Exkursion. Antony Gormley hat genau das zum Ziel: begehbare, erlebbare Skulpturen zu schaffen, die es dem Einzelnen ermöglichen, sich seiner Selbst bewusst zu werden. In einer Welt des Wandels, der Umweltkatastrophen, der globalen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Krisen.

    Als Schwerpunktkünstler des anstehenden Abiturs ist Antony Gormley von besonderer Bedeutung für den Kunstunterricht. Die Aussstellung ermöglichte den Schülerinnen und Schülern nicht nur einen umfangreichen Überblick über Gormleys künstlerisches Schaffen, sie bot darüber hinaus die Möglichekeit Kunst im Sinne Gormleys zu er-leben: Kunst als Raum des Werdens zu verstehen, in dem Zeit greifbar wird.

    Schülerinnen und Schüler des Leistungsfachs Kunst bei der Auststellung "Lerning to be" von Antony Gormley.
    Die Exkursion bot einen umfangreichen Einblick in das künstlerische Schaffen des Künstlers.
    Gormley versteht Kunst als Raum des Werdens.
    Antony Gormley ist Schwerpunktkünstler im Abitur 2022.
    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.