Kontaktmöglichkeiten:

  • bei Krankheit:    07503.921.311
  • Herr Baumann: 07503.921.310
  • Lehrerzimmer:  07503.921.314

  
  

Terminplan



.

 

Datenschutz

Impressum

Aktuelles

Schüler stellen ihre Projekte vor: Schüler-Experimentieren-Projekt „Smart home“ Meldung vom 11. Dezember 2020

Smarthomeanwendungen sind meist sehr teuer und es gibt nur wenige Möglichkeiten, den Preis zu umgehen. Außerdem speichert man die Daten meist auf Servern in den USA und ist im Zweifelsfall Hackern fast wehrlos ausgesetzt. HomeKit von Apple wäre eine etwas sichere Alternative, ist allerdings sehr teuer!
 
Dies wollen wir verbessern.
 
Wir haben ein Smarthome-Modell gebaut, welches nicht nur smarte Funktionen hat, sondern auch smart gebaut ist. Wir haben zwei Böden eingebaut, um die Verkabelung möglichst unauffällig zu gestalten. Außerdem gibt es einen Raspberry Pi als Server, welcher mit mehreren Esp32 kommuniziert. Die Kommunikation geschieht über Mosquitto. Außerdem wird über NodeRed ein Interface für die Anwender zu Verfügung gestellt. Damit lässt sich das Smart Home steuern.
 
Sebastian Oelhaf (7a), Gregor Reichle (7b)

Schüler stellen ihre Projekte vor: Jugend-Forscht-Projekt „Kugelstoßpendel“ Meldung vom 11. Dezember 2020

Wir untersuchen den Energieverlust bezogen auf die kinetische Energie am Kugelstoßpendel. Dieses Jahr stehen aber alle Kugeln und nicht mehr nur die äußerste Kugel im Fokus der Untersuchungen. Untersucht wird der "Energieverlust" in Abhängigkeit verschiedener Parameter wie der Starthöhe oder der Kugelanzahl. Untersucht wird dabei ein selbstgebautes Pendel
 
Julian Braun (K2), Lucas Braun (9a)

Schüler stellen Projekte vor: Jugend-Forscht-Projekt „Miura Ori“ Meldung vom 11. Dezember 2020

In meinem Projekt untersuche ich die Eigenschaften der Miura Ori Faltung hinsichtlich dreier Bereiche: 1. Die Kinematik der Miura Ori Faltung. Hierbei habe ich die Verkürzung der einen Seite der Faltung in Abhängigkeit der anderen Seite gemessen und dies bei Veränderung des Winkels, in welchem die unterschiedlichen Falten aufeinandertreffen. 2. Die Belastungsfähigkeit der Miura Ori Faltung durch Kraft-Verformungsdiagramme. Dabei habe ich nacheinander folgendes verändert: -Das Material der Gewichtsauflagefläche -Die jeweilige Breite der Faltung -Bei konstanter Belastung das Verhalten der Faltung in Abhängigkeit der Zeit -Mehrere Faltungen übereinander gestapelt -(Die Faltung oben und unten an ein Papier festgeklebt) Ist geplant 3. Die Ausdehnung der Faltung nach dem Komprimieren dieser in Abhängigkeit der Faltung im Ausgangszustand Außerdem habe ich mich noch mit der praktischen Verwendung der Faltung als Blumentopf beschäftigt und die Eignung als Verpackung genau untersucht.
 
Lucas Braun (9a)

The Big Challenge – Eine große Herausforderung Meldung vom 15. Juli 2020

Trotz Corona nahmen auch dieses Jahr wieder englischbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 und 7 am Wettbewerb The Big Challenge teil. Anders als in den Jahren zuvor geschah das dieses Mal nicht im Klassenzimmer mit Papier und Kugelschreiber, sondern mit dem Smartphone oder am Computer. So konnten die Schülerinnen und Schüler sich trotz der Schulschließung von zu Hause aus mit Jugendlichen in ganz Europa messen und lösten 45 Minuten lang kniffelige Aufgaben zu den Themen Landeskunde, Grammatik, Wortschatz und Hörverstehen.
Herzliche Glückwünsche zu den besten Platzierungen an unserer Schule gehen an
Tammo Schiertz und Emilio Schiertz in der Jahrgangsstufe 6 und an Samuel Thum in der Jahrgangsstufe 7! Wir gratulieren auch allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihrem Erfolg und wünschen euch viel Spaß mit den schönen Preisen, die wir euch zum Glück in diesem Schuljahr noch persönlich übergeben dürfen.

Jugendwettbewerb Informatik Meldung vom 08. Juli 2020

Beim alljährlichen Jugendwettbewerb Informatik können SchülerInnen auch ohne Kenntnisse einer Programmiersprache einfache aber auch anspruchsvolle Programmieraufgaben lösen.
 
Mithilfe der Block-orientierten Programmierumgebung "Blockly" können Programme durch das Zusammenschieben von Bausteinen geschrieben werden – ähnlich zu "Scratch".
 
Konzepte von Programmiersprachen wie Anweisungen, Bedingungen, Schleifen können damit erlernt und verwendet werden, ohne dass zu viel Zeit auf das Erlernen der Syntax einzelner Sprachen und ihrer Feinheiten verwendet werden muss.
 
Die 10. Klässler Dominik Shrestha, Janis Preikschas, Finn Abt und Simon Hund (im Bild von links nach rechts) haben dieses Jahr beim Jugendwettbewerb teilgenommen und sich durch die teils äußerst kniffligen Aufgaben gekämpft. Ganz herzlich gratulieren möchten wir Dominik zu seinem 2. Preis!"  Maria Ströhle

Mathematik ohne Grenzen (MOG) Meldung vom 25. Juni 2020

Im März war es wieder so weit. Wie jedes Jahr fand der Wettbewerb "Mathematik ohne Grenzen" auch am Gymnasium Wilhelmsdorf statt. Es handelt sich hierbei um einen mehrsprachigen Klassenwettbewerb. Alle Aufgaben sind gemeinsam als Klasse zu lösen. Eine der Aufgaben, deren Lösung weniger Formeln und Rechnungen verlangt, sondern eine verbale Erklärung, wird in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch gestellt und muss in einer der genannten Fremdsprachen bearbeitet werden. Die Schüler müssen also ein Team von „Sprach- und Mathematikfachleuten“ bilden, die diese Aufgabe gemeinsam lösen.
Die Klassen 5c, 6a und 6c haben dieses Jahr bei diesem Klassenwettbewerb teilgenommen. Bereits im Februar haben sie sich bei einem Probewettbewerb auf die Struktur des Wettbewerbs vorbereitet. Ganz herzlich gratulieren möchten wir der Klasse 6c (siehe Foto). Bei über 60 teilnehmenden Klassen konnten sie einen tollen 10. Platz erreichen! 
Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Klassen und wünschen euch weiterhin viel Spaß mit der Mathematik!
Maria Ströhle

DELF Diplom - Schüler qualifizieren sich Meldung vom 12. März 2018

Im Freien Kursangebot wurde im vergangenen Schuljahr für Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen ein Vorbereitungskurs für das DELF – Zertifikat (diplôme d’études en langue française) angeboten. Dieses französische Sprachzertifikat kann jedes Jahr an einem französischen Kulturinstitut (z.B. am Institut français in Tübingen) abgelegt werden. Es ist ein weltweit gültiger Nachweis über die vorhandenen Französischkenntnisse des Schülers oder der Schülerin. 
Annika Fässler, Linda Hader und Hannah Herrmann stellten sich im Juni 2017 den Herausforderungen des Niveau B1 (fortgeschrittene Lerner) und erreichten gute bis sehr gute Ergebnisse sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Teil. 
Wir gratulieren ihnen herzlich zu ihren bestandenen Sprachzertifikaten!

Jury des Deutschen Schulpreises zu Besuch am Gymnasium Wilhelmsdorf Meldung vom 27. Januar 2015

Seit dem Jahr 2006 vergibt die Robert Bosch Stiftung gemeinsam mit der Heidehof Stiftung jährlich den Deutschen Schulpreis. Neben der Auszeichnung von Schulen mit besonders hoher Schulqualität hat die Vergabe des Schulpreises mittlerweile einen so hohen Anerkennungsgrad, dass darüberhinaus viele Entwicklungsprozesse für Schulentwicklung angestoßen wurden, und dass der Preis als beispielhaft für einen gelingenden Transfer guter Schulpraxis gesehen werden kann. Die Bewertung der teilnehmenden Schulen erfolgt differenziert in sechs Qualitätsbereichen: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. Das Gymnasium Wilhelmsdorf hat es unter die TOP 20 Schulen von Deutschland geschafft! Das ist ein toller Erfolg und gleichzeitig eine hohe Auszeichnung sowohl für das didaktisch-pädagogische Konzept des Gymnasiums, als auch die dort tätige Schulgemeinschaft. Im Rahmen dieser TOP 20 Platzierung besuchte nun eine Jury aus Praktikern und Bildungswissenschaftlern das Gymnasium. (Mitglieder der Jury: Prof. Dr. Hans Anand Pant (Jury), Peter Friedsam (Vorjury), Wilfried Steinert (Vorjury), Andrea Preußker (Robert Bosch Stiftung), Wolfgang Chur (Heidehof Stiftung)) Dabei wurden sowohl Gespräche mit Schulleitung, Lehrern, Schülern und Eltern geführt als auch Unterrichtseinheiten und Projekte besucht. Die Jury zeigte sich im Anschluss an diese Begutachtung sehr angetan. Übereinstimmend wurde das hohe Niveau und die ausgezeichnete Kommunikation zwischen Lehrern, Eltern und Schülern gewürdigt. Bis Ende März nominiert die Jury 15 Schulen, die dann an der feierlichen Preisverleihung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am 10. Juni in Berlin teilnehmen. Unabhängig vom weiteren Verlauf bzw. der endgültigen Platzierung freuen sich alle am Schulleben des Gymnasiums Wilhelmsdorf Beteiligten – Eltern, Schüler und Lehrer – über die Anerkennung und Wertschätzung ihrer geleisteten Arbeit seitens der Robert Bosch Stiftung.
mehr...

SMV Klausur 2014 Meldung vom 20. Oktober 2014

Das erste Zusammentreffen aller Klassen-/Kurs- & Schulsprecher mit den beiden Verbindungslehrerinnen Frau Beth und Frau Steidle ereignete sich am Montag, den 13.10.2014, im Wald von Limpbach. Hier warteten schon zwei Erlebnispädagogen auf uns, die uns mit tollen teamfördernden Spielen durch den abwechslungsreichen Tag führten. Leider fiel der Nachmittag wortwörtlich aufgrund eines starken Regenschauers ins Wasser. Ein Bühlerbus holte uns frühzeitig wieder ab und die Sitzung mit den Anträgen aus den Klassen und die allbekannte „Meckerstunde“ wurden im Gymnasium Wilhelmsdorf fortgesetzt. Der zweite Teil der SMV-Klausur mit der Arbeit in den verschiedenen Arbeitskreisen fand am folgenden Mittwochvormittag, dem 15.10.2014, statt und endete mit tollen Ergebnissen und einer lustigen Stimmung beim gemeinsamen Grillen in der Mittagspause. Souverän führten uns unsere Schülersprecher Linda, Johannes, Lara und Gianna mit Frau Beth und Frau Steidle an ihrer Seite durch die zwei sehr gelungenen Veranstaltungen – ein gut aufgelegtes und motiviertes SMV-Leitungs-Team! Alle Neuigkeiten rund um Fußballturnier, Weihnachtspost und über alle weiteren Veranstaltungen werden Euch durch die verschiedenen AKs oder Eure Klassensprecher frühzeitig mitgeteilt. Die SMV wünscht allen Schülern viel Spaß und Erfolg in diesem Schuljahr! Bitte zögert nicht, Euch an uns – Eure Vertreter – zu wenden, wenn Ihr Fragen oder Anregungen habt, aber auch wenn Euch etwas im Schulalltag stört! Wir sind gern für Euch da und versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden!
mehr...