Das Sportprofil am Gymnasium Wilhelmsdorf

Sporttreiben von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung

Sport als Hauptfach mit unterschiedlichen Schwerpunkten in Theorie und Praxis. In der Klassenstufe 8 entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler, ob sie ihren Schwerpunkt in den Naturwissenschaften mit NWT oder im sportlichen Bereich setzen wollen. Seit dem 2014 gibt es am Gymnasium Wilhelmsdorf ein Sportprofil mit einem breit angelegten Fächer von Sportangeboten und dem Schwerpunkt auf inklusiven Bausteinen. Um am Sportprofil teilnehmen zu können, muss jeder Schüler innerhalb der Klassen 5,6 und 7 drei jeweils halbjährige Sportmodule besucht haben.

Die Stundenzahl beim Sportprofil

Die Erhöhung der Stundenzahl im Fach Sport (Qualifikationsphasen siehe unten) für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 (ab dem 2. Halbjahr) -7 bedeutet zunächst ein erweitertes Sport- und Bewegungsangebot. Übergeordnetes Ziel ist eine breit angelegte, sportartübergreifende Grundlagenausbildung. Von der Klasse 8 bis Klasse 10 ist das Fach Sport dann ein Profilfach in dem die sportpraktischen Inhalte auch theoretisch vertieft werden. Im sportlichen Wettkampf, der häufig im Team stattfindet, können Schülerinnen und Schüler auf natürliche Weise ihre personalen und sozialen Kompetenzen schulen. Im Vordergrund stehen dabei die Vermittlung spezieller Fähigkeiten in Technik und Taktik, die Aneignung konditioneller Grundlagen (Trainingslehre) sowie das Organisieren und Austragen von Turnieren und Wettkämpfen.

Die Schülerinnen und Schüler werden zu selbstverantwortlichem Sporttreiben und Trainieren angeleitet, auch um eigene Aktivitäten kritisch hinterfragen zu können. Dabei befähigen die im Sportprofil erworbenen Kompetenzen die Schülerinnen uns Schüler insbesondere dazu, Sportgruppen im Übungsbetrieb sinnvoll anzuleiten (interne Vernetzung mit dem Freien Kursangebot, externe Vernetzung mit Vereinen) und führt in Zusammenarbeit mit Verbänden zu qualifizierten Abschlüssen (z.B. Sportmentoren, Übungsleiterassistenten).
Innerhalb des Sportprofils sind die Kooperationen mit der Heimsonderschule Haslachmühle (Zieglersche e.V.) von besonderer Bedeutung, die mit dem Gymnasium auf unterschiedlichen Ebenen ein gemeinsames Sporttreiben von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung ermöglichen und fördern. Hier kann das hohe Potential eines Miteinander-Gestaltens für alle Beteiligten direkt erfahrbar gemacht werden. Teilweise gemeinsamer Sportunterricht, die Verwirklichung gemeinsamer Projekte und in höheren Klassen eine nachhaltige Beteiligung an Special Olympics werden hier angestrebt.