Ergebnisse der Evaluation

Die nächsten Schritte

  • Zielvereinbarungen (wird veröffentlicht, sobald diese ausformuliert sind)

Wilhelmsdorf ist exzellent

Martina Deters, Johannes Baumann und Swen Hekers mit dem "Evaluationspokal"

Das Gymnasium Wilhelmsdorf schneidet außergewöhnlich gut bei externer Evaluation ab.

Im Rahmen der externen Evaluation, die an allen Schulen in Baden-Württemberg regelmäßig durchgeführt wird, befassten sich zwei hauptamtliche Evaluatoren des Landesinstituts für Schulentwicklung mit dem Gymnasium Wilhelmsdorf. Dabei beschäftigten sie sich zunächst mit dem Portfolio der Schule. Im Mai 2014 besuchten sie dann für drei Tage das Gymnasium Wilhelmsdorf, beobachteten Unterrichtssituationen und führten Leitfaden gestützte Interviews mit Schülern, Eltern und Lehrpersonen durch. Darüber hinaus erfolgten im Vorfeld Onlinebefragungen der oben genannten Personengruppen. Die Auswertung aller gesammelter Daten mündete im abschließenden Evaluationsbericht.
Die Ergebnisse der externen Evaluation wurden sowohl in schriftlicher Form an die Schulleitung gesendet wie auch auf einer Gesamtlehrerkonferenz im Juli 2014 dem Kollegium vorgestellt.
Grundlage der Evaluation sind 22 sogenannte Merkmale, die jeweils mit einer der vier möglichen Bewertungsstufen (303,4 KB) (Entwicklungsstufe → Basisstufe → Zielstufe → Exzellenzstufe) beurteilt werden.
Dabei wird ein Merkmal mit der Basisstufe bewertet, wenn die jeweiligen Qualitätskennzeichen in Ansätzen erfüllt sind. Erwartet wird von einer Schule das Erreichen der Zielstufe, bei der die Qualitätskennzeichen des jeweiligen Merkmals in vollem Umfang erfüllt sind.
In der höchsten, nur sehr selten vergebenen Stufe, der Exzellenzstufe, werden die Qualitätskennzeichen in besonderem Maße erfüllt und haben eine besonders positive Wirkung.
Dem Gymnasium Wilhelmsdorf wurden bei 22 bewerteten Merkmalen 13 der Exzellenzstufe, 7 der Zielstufe und nur 2 der Basisstufe zugeordnet. Dies ist ein herausragendes Ergebnis.
Im Folgenden sollen die Stärken der Schule beispielhaft an einigen Merkmalen, die mit exzellent bewertet wurden, dargestellt werden.

  1. Förderung von sozialen und personalen Kompetenzen
    Dazu gehören unter Anderem die Fortbildungsorganisation an der Schule, die Ausbildung und der Einsatz von Schülermentoren in diversen Bereichen, die Arbeit der SMV und Durchführung des Seminarfachs in der Kursstufe.
  2. Differenzierung
    Die Evaluatoren hoben bei diesem Punkt besonders das G8+ Konzept, das Programm Power of Difference, das Freie Kursangebot, die Erarbeitung und Erprobung neuer Modelle und Lernformen und die Umsetzung innovativer Konzepte, wie Mathewerkstatt, Bio-Physik und Lernplan, hervor.
  3. Kollegiale Zusammenarbeit
    Die kollegiale Zusammenarbeit zeigt sich am Gymnasium Wilhelmsdorf in besonderem Maße in ausgeprägter Hilfsbereitschaft untereinander, in einer guten Integration neuer Kollegen, in klaren Zuständigkeiten vieler Bereiche sowie in produktiven und innovativen Arbeitsgruppen.
  4. Schule als Gemeinschaft
    Hierunter zählt beispielsweise das Schulfest, der Festliche Abend, verschiedene Konzerte, ein respektvoller und wertschätzender Umgang aller Beteiligten untereinander und eine Kommunikation auf Augenhöhe. Auch der Förderverein spielt seit 2011 eine tragende Rolle im Schulleben.
  5. Pädagogische Ziele der Schule
    Die pädagogischen Ziele der Schule sind im Leitbild und im Schulprogramm klar definiert und weisen eine hohe Übereinstimmung zwischen Theorie und Praxis auf.

Entwicklungspotential sahen die Evaluatoren noch bezüglich folgender zwei Merkmale: in der Steuerung der schulischen Qualitätsentwicklung und in der Praxis des Individualfeedbacks. Mit diesen Punkten befasste sich das Kollegium am pädagogischen Tag, am 3.11.2014 und erarbeitete erste Handlungsempfehlungen, die im Laufe des Schuljahres in eine Zielvereinbarung mit dem Regierungspräsidium Tübingen münden werden.
Das Gymnasium Wilhelmsdorf fühlt sich in seiner Arbeit durch die exzellente Bewertung bestätigt, nicht ohne den Anspruch zu haben, das Niveau zu halten bzw. zu optimieren.