Kontaktmöglichkeiten:

  • bei Krankheit:    07503.921.311
  • Herr Baumann: 07503.921.310
  • Lehrerzimmer:  07503.921.314

  
  

Terminplan

Erfolgreicher Start des Nadelstich-Ateliers

Jede Menge kreativer Ideen wurden im Rahmen des dreimonatigen Pilotprojekts „Nähen, Upcycling und mehr!“ am Gymnasium Wilhelmsdorf gesammelt, geordnet und schließlich umgesetzt. Das Besondere: Ein Landesprogramm zur Kooperation der Schule mit externen Anbietern, Nadelstich‘s KreativScheune aus Ringgenweiler, der Wilhelmsdorfer Verband und die teilnehmenden Schülerinnen des Gymnasiums trugen gemeinsam zum Gelingen dieses Projektes bei.

Upcycling - Etwas Neues aus alten Lieblings-T-Shirts

Von der Ideensammlung über die eigenverantwortliche Planung zur Umsetzung eines eigenen Projektes – so stellt man sich schüler- und handlungsorientiertes Lernen am Gymnasium Wilhelmsdorf vor. Dazu werden sogar eigene Bereiche im Stundenplan reserviert, in denen alle Schüler der Klassen 5 bis 10 Kurse und Projekte nach persönlichen Interessen, Neigungen und Talenten wählen dürfen. In allen Altersgruppen stehen dabei praktisch orientierte Projekte hoch im Kurs und auch die praktische Arbeit im Rahmen eines Nähateliers wurde seit langem nachgefragt. Diese Strömung nahm der Wilhelmsdorfer Verband auf und übernahm die Finanzierung der dazu notwendigen technischen Grundausstattung. Von Anfängern bis Fortgeschrittenen - unter professioneller Leitung von Andrea von Lepel (Nadelstich Ringgenweiler) begannen die Schülerinnen entweder zunächst mit den Grundlagen im Umgang mit der Nähmaschine oder direkt mit Planung und Erstellung eigener Werke. Über eine Projektdauer von insgesamt drei Monaten konnten auf diese Weise aus vielen Ideen echte Produkte entstehen - darunter zahlreiche Matchsäcke mit zum Teil sehr kniffligen Detailarbeiten.Der Erfolg dieses Pilotprojektes und die Nachfrage aus der Schülerschaft sind so überwältigend, dass es fortan dauerhaft ein „Nadelstich-Atelier“ am Gymnasium Wilhelmsdorf geben wird. Für die Zukunft geplant sind vor allem die Erstellung eigener Kleidungsstücke und Projekte aus dem Bereich Upcycling. Etwas Neues aus alten Lieblings-T-Shirts, einer alten Lieblings-Jeans entstehen zu lassen – dieser Gedanke gefällt den Teilnehmerinnen des Projektes sehr. Ob denn im Nähatelier überhaupt Jungen zugelassen seien? Aber natürlich!Swen Hekers